Teach the Teacher / Förderung des dualen Ausbildungssystems

In Kenia resultieren viele Probleme aus der Tatsache, dass das Handwerk einen geringen Stellenwert hat. Handwerkliche Arbeiten werden an ausländische Firmen outgesourced, handwerkliche Berufe sind für den Bevölkerungsanteil mit akademischen Titel oder akademischen Ambitionen unattraktiv und die Ausbildung ist, besonders aufgrund der prekären Lage der Ausbildungsbetriebe, auf einem äußerst niedrigem Niveau. Dies befördert wiederum die Vergabe von Aufträgen an ausländische Firmen... Ein Teufelskreis, der dringend durchbrochen werden muss, wenn die Region auf eigenen Beinen stehen und sich selbst etwas aufbauen möchte.

 

ProKapsogo hat dieses Problem erkannt und wird sich in Zukunft noch stärker auf die Ausbildung der Menschen vor Ort konzentrieren.

Nach dem Motto "Teach the Teacher", werden in Zusammenarbeit mit der HWK, der Kreishandwerkerschaft Schwaben und Berufsschulen kenianische Lehrer und Ausbilder  in deutschen Firmen  hospitieren und innerhalb einiger Wochen eine Spezialausbildung in Ihrem Fach erhalten.

Weiterhin werden die kenianischen Jugendlichen über mehrere Wochen hinweg, von deutschen Ausbildern vor Ort unterstützt. 

 

Außerdem möchten wir jährlich mindestens 10 kenianischen SchülerInnen, die sich für eine Lehre in einem Handwerksberuf entschieden haben und unsere Kriterien erfüllen,  ihre Ausbildung in einem  Handwerksberuf vor Ort finanzieren. Die Kosten dafür belaufen sich auf 400€ pro SchülerIn und Jahr.

 

ProKapsogo würde sich über Paten, die einen solchen Austausch, bzw. die Ausbildung eines/r Jugendlichen finanzieren, sehr freuen.

 

Nachdem wir uns bei einem unserer letzten Besuche vor Ort einen eigenen Eindruck von den extrem schlecht ausgestatteten Berufsschulen machen konnten, haben wir entschieden, diese mit Werkzeugen und benötigten Materialien zu unterstützen. Dabei unterscheiden wir nicht zwischen Elektrikern, Monteuren, Friseuren, Mauern, Installateuren usw.

 

Update Dezember 2018

Gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft Augsburg konnten wir diese Woche unser Programm „Train the trainer“ starten. Die ersten vier Berufsschullehrer aus Baringo County sind bei uns eingetroffen und hospitieren nun 14 Tage in der Bau- und Sanitärinnung. Das Programm wird von der Bundesregierung (BMZ) finanziell unterstützt. Ziel dieses Programms ist es, dass duale Ausbildungssystem in Baringo County deutlich zu verbessern.Trotz guter Schulbildung sind im Bezirk Baringo 75% der Jugendlichen arbeitslos und daher ohne Perspektive. Es ist unser gemeinsames Ziel die Berufsausbildung und hier speziell das Handwerk zu fördern. Die vier Lehrer werden daher gezielt auf notwendige Projekte wie den Bau von Wasserleitungen und Dachrinnen oder Mauerbau und Schalung geschult.Sie sind mit großer Begeisterung dabei und wie man an den Bildern erkennt, lernen Sie auch sehr schnell alles in die Tat umszusetzen. Dieses Programm wollen wir in Zukunft weiter fortführen, indem auch Ausbilder aus Schwaben nach Kenia in die dortigen Technical Schools gehen und ihre Erfahrungen einbringen. Vielen Dank an die Kreishandwerkerschaft, welche sich voll für diese Art der Schulung einsetzt.